„Unser wagemutiger Gründer verließ seine schottische Heimat und segelte nach Dublin, um dort im Jahr 1780 eine Destillerie in der Bow Street zu eröffnen.“

Wenn wir fair sein wollen, müssen wir eines klarstellen: Die berühmteste Whiskeymarke Irlands verdanken wir einem Schotten. John Jameson war viele Jahre lang als leitender Gerichtsbeamter tätig und kam im mittleren Lebensalter nach Dublin. Vielleicht war eine Midlife-Crisis der Auslöser für diese Entscheidung, dennoch war es ein mutiger Schritt ins Ungewisse, insbesondere für jemanden, der zu Hause einen Job mit hohem Ansehen hatte.

Um die Wende zum 19. Jahrhundert boomte die Whiskybranche und John Jameson war nur einer von vielen, die ihr Glück als Brenner versuchten. Seine Destillerie in der Bow Street hatte viele Konkurrenten, da dieser Stadtteil Dublins als die damalige Whiskeyhochburg der Stadt galt.

Die Geschichte von John Jameson

John Jameson, der wagemutige Gründer von Jameson Irish Whiskey


Entdecke unsere Geschichte vom Gerstenkorn zum Glas!

Die Tore unserer Destillerie sind stets offen